Gesuche
Unbedingt benötigt

Jeanine Matthews

Aufnahmestopp

Ferox

Euer Team
Eric
, Nici
und Alex
werden eure Fragen beantworten & euch bei eueren Problemen helfen
Inplay
Chicago in der Zukunft: Die Welt ist in fünf Fraktionen unterteilt. Wie alle Sechzehnjährigen muss sich auch Beatrice einem Eignungstest unterziehen, um in eine der Fraktionen eingeordnet zu werden. Aber ihr Ergebnis ist nicht eindeutig: Sie ist eine Unbestimmte und somit eine große Gefahr für die Gemeinschaft. Aus Angst, ausgestoßen zu werden, verschweigt sie ihr Ergebnis und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das derer, die sie liebt, bedroht und muss sich zwangsläufig ihrem Mentor Four anvertrauen
Newsflash Was gibt es neues?Die Kategorien wurden neu angepasst und die Steckbriefvorlage wurde erneuert. Außerdem wurden die Regeln überarbeitet und die „Wer ist Online“ Anzeige ist ebenfalls erneuert worden
Divergent [RPG]


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Jayce und Ally

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 3:00 pm

"Ich hab glaube ich weniger Angst davor, dass ich alles vergesse als dass etwas schlimmes passiert. Ich weiß nicht, ich hab da so ne dumpfe Vorahnung.", ich rieb mir die Schläfen. Das Gegenmittel wäre meine einzige Chance wieder alles zu kennen, meine Familie und Freunde. Ich würde mich komplett an die Zeit mit Jayce erinnern und sonstige schöne Erinnerungen würden wiederkommen. "Ich glaube...ich will das Gegenmittel...", sagte ich leise und rückte ein Stück vor um an den Nachttisch zu kommen. Vorsichtig öffnete ich die Schublade und entdeckte darin nur eine kleine Schachtel. Vorsichtig nahm ich sie und fuhr sanft darüber.
Dann öffnete ich sie und entdeckte einen Schlüssel. Es war der Schlüssel zu diesem Haus, das wusste ich jetzt. "Ist es...eingerichtet?", fragte ich ihn leise und nahm den Schlüssel in meine Hand. Ich sah vorsichtig zu Jayce, wollte mehr darüber wissen was er getan hatte und was das mit dem Haus auf sich hatte. Ich erinnerte mich gut an das Haus, so klein und gemütlich. Es hatte sofort unsere Namen gerufen, es war für uns bestimmt und das hatte ich gespürt, als ich es betreten hatte. Darin könnten wir glücklich werden. "Bitte erzähl mir mehr...was hast du in den letzten Tagen damit gemacht?", fragte ich ihn und konnte mir ein kleines Lächeln nicht verkneifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 3:13 pm

Erleichterung machte sich in mir breit, als Ally sagte, dass sie das Gegenmittel wohl doch wollte. Es war zwar noch nicht ganz fertig, aber ich würde es in den nächsten Tagen vermutlich optimieren können und dann konnte Ally es auch bekommen. Es wäre eine unglaubliche Erleichterung, wenn sie wieder alles wusste.
Ein Lächeln umspielte meine Lippen, als ich zusah, wie Ally in denn Nachttisch griff, die kleine Schachtel und daraus den Schlüssel holte.
"Ja, ist es, ich hoffe es gefällt dir", sagte ich leise und noch immer war das Lächeln auf meinen Lippen.
"Schau es dir selbst an", erwiderte ich dann leise und stand auf. Ich holte unsere Jacken und half Ally hinein. Sie hatte ohnehin warme Sachen an und alle anderen Klamotten von ihr, waren in unserem Haus.
Ich half Ally die Schuhe anzuziehen und nahm dann ihre Hand. Gemeinsam gingen wir aus dem Raum und ich gab der behandelnden Schwester bescheid, dass wir gehen würden. Sie nickte es ab und so verließen wir das kleine Krankengebäude.
Draußen lag nun mehr Schnee, der auch nicht mehr so schnell wegschmelzen würde. Die Straßen waren beleuchtet, generell lang weihnachtliche Stimmung in der Luft.
Wir gingen die Straßen entlang und es dauerte nicht lange, bis wir an dem kleinen gemütlichen Haus ankamen.
"Schließ auf", sagte ich und küsste Ally sanft auf die Wange.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 5:07 pm

Er fing an zu Lächeln, was mich beruhigte. Ich wartete bis er die Jacken geholt hatte und zog meine mit Hilfe von Jayce an. Auch bei den Schuhen half er mir, wofür ich dankbar war. Meine Knochen taten schrecklich weh und es würde wohl noch etwas dauern bis ich mich wieder an Bewegungen gewöhnt hatte.
Ich stand auf als er fertig war und wir verschränkten unsere Finger miteinander. Jayce sagte daraufhin der Krankenschwester bescheid und zusammen gingen wir hinaus in die Kälte. Es war viel mehr Schnee auf den Straßen als noch vor wenigen Tagen. Die ganze Gegend war in weiß gehaucht und ich musste lächeln. Es sah so wunderschön aus.
Nicht lange dauerte es bis wir ankamen. "Okay.", murmelte ich und schloss das Haus mit dem Schlüssel auf. Uns kam Wärme entgegen und ich musste lächeln während ich das Licht im Flur anmachte.
Ich liebte es hier in diesem Haus und würde nie woanders leben wollen. Schon im Flur erkannte man, dass das Haus mit unseren alten Möbeln bestückt war und so wirkte es nur noch viel heimischer und schöner. "Wow...", murmelte ich leise und lächelte Jayce an. Würden wir ab jetzt hier wohnen? Wie hatte er es in so wenigen Tagen geschafft das Haus mit unseren Möbeln auszustatten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 5:42 pm

Ich folgte Ally ins Haus und schloss die Tür hinter uns. Hier drinnen war es schön warm, obwohl die Heizungen jetzt nicht mal an waren. Wir hatten es noch ein bisschen besser abgedämmt, sodass die Kälte von draußen nicht hineinkam und die Wärme nicht einfach so nach draußen entweichen konnte.
Ich beobachtete Ally genau. Ich hatte mir viel Mühe gegeben alles fertig zu machen und hoffte, dass es ihr gefiel.
"Gefällt es dir?", fragte ich und blickte Ally an.
Alle Möbel und Bilder aus unserer kleinen Wohnung in der anderen Stadt waren hier. Zudem hatte Ryan mir den Gefallen getan und noch das eine oder andere passende Möbelstück dazu gekauft, da wir hier doch mehr Platz als in der Wohnung hatten.
Ally stand wie angewurzelt da, also nahm ich ihre Hand und zog sie sanft mit mir ins Wohnzimmer. Wir hatten den kleinen Kamin auch funktionstüchtig gemacht, also konnten wir uns hier gemütliche Stunden machen. Das Klavier stand in der Ecke zusammen mit Allys Gitarre, die ich von ihren Eltern geholt hatte. Auf einer Anrichte, die an der Wand stand, waren Fotos, einige hatte ich von Allys Schrank, andere hatten Nici und Alessandro mir gegeben und auch ich hatte welche von meinem Handy ausgedruckt.
Die große Wohnlandschaft lud zum kuscheln ein. Ein Flachbildfernseher war an der Wand angebracht.
"Und?", fragte ich und lächelte Ally an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 7:10 pm

"Ich kann gar nicht beschreiben wie schön es hier ist. Ich liebe dich so sehr.", murmelte ich leise und ließ mich schließlich von ihm mitziehen. Er zog mich in das Wohnzimmer. Der Kamin sah so aus als ob er jetzt funktionieren würde, das Klavier stand zusammen mit meiner Gitarre in der Ecke. Außerdem befand sich die riesige Couch in dem Raum und ein Flachbildfernseher hing an der Wand. Auf einer Anrichte befanden sich Bilder, weswegen ich lächeln musste. Es war wie ein Traum, zu schön um wahr zu sein.
"Komm her.", meinte ich lächelnd und stellte mich auf die Zehenspitzen. Ich küsste ihn innig und merkte wie sehr ich seine Lippen auf meinen vermisst hatte. "Das hast du so schön gemacht, ich hätte es nicht schöner machen können.", murmelte ich unter seinen Lippen und erhaschte einen weiteren Blick auf den Raum. "Zeigst du mir, was ihr noch gemacht habt?", fragte ich ihn interessiert und löste mich leicht von ihm, doch mein Lächeln blieb weiter auf meinen Lippen.
Ich drehte mich um und ging wieder zur Tür, ich wollte mehr von dem Haus sehen. Meine Müdigkeit war wie weg geblasen, vor Freude und Glück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 8:37 pm

"Schön, dass es dir gefällt", antwortete ich lächelnd und erwiderte den innigen Kuss, den Ally mir gab. Ich zog sie dicht an mich und strich sanft ihren Rücken auf und ab. Langsam lösten sich unsere Lippen voneinander. "Was immer du willst", antwortete ich und nahm wieder Allys Hand.
Wir gingen zurück zur Tür und traten wieder in den Flur, dann zeigte ich Ally zunächst die Küche, hier hatte sich nicht ganz so viel getan. Ein paar Akzente wurden gesetzt, alle Schränke waren nun eingeräumt, der Tisch aus unserer Wohnung stand an der Wand mitsamt 4 Stühlen. Am großen Kühlschrank hing ein Rezept, welches Lexi uns fein säuberlich aufgeschrieben hatte. Es waren Allys Lieblingskekse, jedoch wusste ich nicht, ob ich es schaffen würde sie zu backen.
Die Küche hatte schwarze Hochglanzfronten und eine Wand war grün gestrichen.
Dann führte ich Ally hinauf ins Bad. Wir hatten die Dusche erneuert und auch eine Badewanne hatte Platz gefunden. Das Bad an sich war schlicht und hell, hier und da fanden sich rote Akzente wieder.
Das kleine Zimmer nebenan konnte nun als Gästezimmer genutzt werden. Es stand eine kleine Couch drin, die man ausziehen konnte, außerdem ein kleiner Schreibtisch, an dem man arbeiten konnte. Wie im Wohnzimmer hing auch hier ein Fernseher an der Wand und es war an sich auch sehr gemütlich gestaltet.
"Und das beste kommt zum Schluss", hauchte ich Ally ins Ohr und gemeinsam gingen wir ins Schlafzimmer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 9:05 pm

Er zeigte mir zuerst die Küche, in welcher sich nicht viel getan hatte, doch auch dieser Raum wirkte freundlich und hell mit der grünen Wand. Der Raum hatte etwas eigenes und das machte ihn gerade so charmant. Ich sah mir alles genau an, entdeckte ein handgeschriebenes Rezept von Alexis. Es waren meine Lieblingskekse, das wusste natürlich nur sie. Schließlich durfte sie letztes Jahr geschätzte tausend Bleche gebacken für mich.
Weiter ging es ins Bad. Hier wurde die Dusche erneuert und außerdem eine Badewanne hinzugefügt. Das Bad war wie die meisten Bäder die man so kannte, schlicht und einfach. Obwohl auch hier sich bemüht wurde, etwas Farbe ins Spiel zu bringen. Kleine rote Details fanden sich im ganzen Raum wieder, außerdem schöne Kerzen.
Nebenan befand sich ein Gästezimmer mit einer kleinen Couch, die wohlmöglich ausziehbar war. Außerdem ein Schreibtisch und ein Flachbildfernseher. Der Raum war nicht überfüllt, trotzdem aber leicht dekoriert weswegen er unheimlich gemütlich wirkte.
"Jetzt bin ich gespannt.", murmelte ich, als ich den warmen Atem von Jayce an meinem Ohr spürte. Zusammen gingen wir ins Schlafzimmer.
Unser schönes Bett aus der alten Wohnung stand darin, außerdem wurde dunkelbraunes Parkett verlegt. Ab und an fanden sich helle, weiche Teppiche wieder und eine große weiße Kommode befand sich neben dem Fenster. Sie war dekoriert mit drei Bilder, die Jayce und mich zusammen zeigten, außerdem wieder ein paar Kerzen und eine schöne grüne Pflanze.
Auf der anderen Seite des Raumes entdeckte ich unseren großen Kleiderschrank der anscheinend mit all unseren Klamotten gefüllt war. Hier war alles schon erledigt, das ganze Haus war komplett eingerichtet und wunderschön. "Du bist doch verrückt...du hast dir so viel Mühe gegeben.", sagte ich erstaunt und rückte näher zu Jayce. Vorsichtig löste ich seine Hand aus meiner und legte sie an seinen Oberkörper. Dann beugte ich mich zu ihm, um ihn zu küssen.

[wenn du andere Vorstellungen hattest oder irgendwas, dann sag bescheid. Ich ändere das hier auch gerne Smile Hab dir ja ne Nachricht dazu geschrieben]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 9:30 pm

Ich ließ Ally voran ins Schlafzimmer zu gehen und es freute mich unglaublich sie dabei zu beobachten. Ihre Augen fingen an zu strahlen, als sie sich umsah. Sie sah sich alles genau an, bevor sie sich dann wieder zu mir wandte.
"Ja, ich bin verrückt nach dir", antwortete ich leise und lächelte.
Sie hatte recht. Ich hatte mir viel Mühe gegeben und die Belohnung bekam ich durch ihre Freude. Das war es definitiv wert gewesen. Ally löste unser Finger und kam näher zu mir, um mich küssen zu können. Ich beugte mich zu ihr runter und unsere Lippen fanden zueinander. Der Kuss beinhaltete alle Gefühle zwischen uns, jeden Moment, den wir bisher gemeinsam durchlebt hatten. Ich drückte sie eng an mich und schob sie dann zu unserem großen Bett, auf das ich sie sanft, aber bestimmt drückte, um mich dann über sie zu beugen.
Ihre Nähe hatte mir so gefehlt.
Mit der Hand fuhr ich ihre Seite entlang und ließ sie dann auf ihrer Taille ruhen. Mit der anderen Hand stützte ich mich vom Bett ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 9:47 pm

Dieser gefühlvolle Kuss ließ mich alles vergessen, außer diese wunderbaren und kostbaren Momente zwischen Jayce und mir an die ich mich erinnern konnte. Er drückte mich eng an sich und ich spürte wie schnell unsere Herzen anfingen zu schlagen. Sie passten sich aneinander an, wie wir uns immer aneinander anpassten. Ohne Wiederworte ließ ich mich von Jayce zum Bett schieben und war überrascht, als er mich bestimmt auf das Bett drückte. Jede Faser meines Körpers schreite förmlich nach Jayce und seiner Nähe und ich musste schlucken, als ich ihm in die Augen sah. Sein Gesicht befand sich über meinem und vorsichtig vergrub ich meine Hände an dem Kragen seines Pullovers, um Jayce noch näher an mich zu ziehen. Unsere Lippen trafen sich wieder und ich ließ ihn spüren, wie dringend ich die Nähe zu ihm brauchte. Wir hatten bisher nie genug Zeit alleine verbringen können, nicht wie normale Paare es taten. Immer kam etwas dazwischen, was unsere Zweisamkeit störte. "Ich liebe dich.", flüsterte ich atemlos, als wir unsere Lippen kurz voneinander lösten um Luft zu holen. Unser beider Atem ging schwer und ich versuchte langsam wieder meinen Herzschlag etwas zu regulieren. Doch das war schwerer als es schien. Vorsichtig strich ich mit meinen Fingerspitzen über seinen Hals, da meine Hände noch immer am Kragen seines Pullovers lagen. Ich spürte die warme, weiche Haut unter meinen Fingerkuppen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 9:59 pm

Unser Lippen lösten sich leicht voneinander, damit wir beide Luft holen konnten. "Und ich liebe dich", hauchte ich ebenso atemlos zurück, wie sie es auch war. Jeder Versuch meinen Herzschlag zu verlangsamen wäre zwecklos. Unsere Lippen trafen wieder aufeinander und ich schluckte, als ich Allys sanfte Fingerspitzen an meinem Hals spürte.
Ich ließ mich neben Ally aufs Bett sinken und zog Ally die Jacke aus, dann zog ich auch meine aus und beide warf ich in die Ecke des Zimmers. Dann wanderte meine Hand wieder zurück an Allys Körper.
Vorsichtig wanderten meine Finder unter den Bund ihres Pullovers. Ihre Haut war warm und ich zog sie weiter zu mir heran.
Das Verlangen sie so nah wie möglich bei mir zu haben, war unermesslich. Und nun würde uns niemand stören. Wir hatten hier unser eigenes Reich, dieses Haus war unsers und hier konnten wir tun und lassen, was wir wollten, in jedem Raum.
Dennoch wollte ich sie zu nichts drängen, sie sollte entscheiden, wie weit wir heute gingen. Ich würde meine Lust wohl zügeln können, wenn es sein musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 10:14 pm

Ich musste grinsen, als Jayce erst mir die Jacke auszog und dann sich selbst. Er schmiss sie unachtsam durchs Zimmer und widmete sich wieder vollkommen mir. Er ihr mit seiner Hand unter meinen Pullover und ich spürte wie seine Finger über meine Haut fuhren und ein Kribbeln zurückließen.
Obwohl wir vorhin beide schrecklich müde waren, kam es mir vor als ob wir jetzt wacher waren als wir es wohl je sein würden. Schon viel zu lange mussten wir warten, bis wir uns dem hier wieder widmen konnten und wer wusste schon, wann unsere Pflichten uns dies wieder erlauben würden.
Als Jayce mich an sich zog, schwang ich ein Bein über ihn und setzte mich grinsend auf ihn. Schnell zog ich meinen Pullover aus und machte mich auch daran, ihm seinen über den Kopf zu ziehen. Als dies geschafft war, legte ich meine Lippen wieder auf seine und strich mit meinem einen Bein an seinem entlang während wir uns weiter küssten. Ich wollte ihm jetzt so nahe wie möglich sein und ich wusste, dass er dies genauso wollte. Wir konnten in diesem Haus tun und lassen was wir wollten, wir würden nicht gestört werden und niemand würde uns Einschränkungen machen in dieser Hinsicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 10:26 pm

Ally zeigte mir schnell, dass sie kein Interesse daran hatte das ganze schnell enden lassen zu wollen, indem sie ihr Bein um mich schlang und nun auf mir saß. Ich blickte zu ihr hinauf und sie brachte mich fast um den Verstand, als sie ihren Pullover über den Kopf auszog und sich dann an meinem machte. Schnell hatte sie auch mir den Pulli ausgezogen.
Meine Brust hob und senkte sich unregelmäßig.
Meine Hände fuhren über Allys nackten Bauch, wanderten zu ihrem Rücken und fanden den Verschluss ihres BHs. Geschickt öffnete ich ihn und ließ auch ihn zu den anderen Sachen auf den Boden fallen.
"Du bringst mich um den Verstand, das ist dir bewusst, oder?"
Mein Herz schlug so heftig gegen meine Brust, dass es mich nicht sonderlich wundern würde, wenn es gleich hinaus springen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 10:38 pm

Ich musste über die Bemerkung grinsen und fuhr seine Brust mit meinen Händen entlang. Für mich war er der wohl schönste Mann auf Erden, wie er so da lag und mich ansah. Meine Hände kamen an dem Knopf seiner Hose an und während ich diesen öffnete, biss ich mir auf die Lippe um mein Grinsen zumindest etwas unter Kontrolle zu bekommen.
"Was tust du nur, wenn ich absichtlich versuche dich um den Verstand zu bringen?", fragte ich ihn und setzte mich neben ihn um ihm langsam die Hose hinunter zuschieben. "Flehst du mich dann an, dass ich aufhören soll?", ich ließ ihm die Hose noch an den Beinen und beugte mich wieder vor zu Jayce. Doch anstatt ihn zu küssen, fuhren meine Lippen ganz leicht sein Ohr entlang wo ich ganz leicht an seinem Ohrläppchen knabberte ehe meine Lippen hinunter zu seinem Hals fuhren. Sanft küsste ich ihn da, verharrte dort aber weil ich eine Reaktion von Jayce erkennen wollte. Ich könnte wohl den ganzen Tag so verbringen, ihm so nah sein zu können und mit ihm etwas zu teilen, was nur für uns war. Etwas, wo sich keiner einzumischen hatte, etwas einvernehmliches was uns beide nur noch mehr verband.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 10:50 pm

"Ich weiß nicht", presste ich heraus und ließ Ally einfach machen.
Ich lehnte meinen Kopf zurück und versuchte mich auf gleichmäßiges atmen zu konzentrieren, was zugegebener Maßen schon schwer genug war. Mein Herz raste und mein Atem ging stoßweise.
Ich biss mir auf die Lippen und versuchte mir ein Stöhnen zu unterdrücken...


______________

Wir lagen beide schwer atmend auf dem Bett, doch unser beide Augen strahlten einander an.
"Das war unglaublich", sagte ich grinsend und küsste Ally noch einmal leidenschaftlich.
Es war einfach ein unglaublich gutes Gefühl zu wissen, dass wir hier allein waren. Das war unser zu Hause, in dem uns niemand was vorschrieb, in dem uns niemand störte.
Ich strich ihr sanft über die Wange und eine Strähne hinters Ohr. Ich konnte gar nicht in Worte fassen, wie sehr ich diese Frau liebte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 11:00 pm

Als wir beide schweratmend auf dem Bett lagen, musste ich das Grinsen von Jayce erwidern. "Hm...gut, dass wir das jetzt haben können wann wir wollen.", gab ich zurück und erwiderte den Kuss. Nachdem sich unsere Lippen voneinander gelöst hatten, kuschelte ich mich an Jayce und lauschte seinem Herzschlag. Noch immer war er schnell, was wohl nach der Nacht kein Wunder war. Doch langsam kam die Müdigkeit zurück, bloß jetzt wurde sie noch durch die körperliche Erschöpfung angetrieben. "Du weißt gar nicht wie dankbar ich dir für all das hier bin...", murmelte ich und versuchte ein Gähnen zu unterdrücken.
Ich griff hinter mir und zog die Decke über uns, während ich meinen Kopf leicht drehte und Jayce ansah. Ich könnte ihn den ganzen Tag so anschauen, es wäre mir nie zu langweilig. Ich musste damals schon echt glücklich mit ihm gewesen sein. Damals konnte ich noch in unseren Erinnerungen schwelgen, hatte ihn schon da über alles geliebt und das würde immer so sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mo Nov 10, 2014 11:17 pm

"Da hast du vollkommen recht", antwortete ich und zog Ally zu mir.
Ally steckte mich mit ihrem Gähnen, was sie versuchte zu unterdrücken, an und ich rieb mir meine müden Augen. Ich war wirklich kaputt und Ally auch. Wir hatten uns vollkommen verausgabt, aber wir mussten hier auf niemanden achten, das war einfach großartig.
Ally holte die Decke hinter uns hervor und warf sie über unsere nackten Körper.
Ich blickte sie noch einmal an und ein Lächeln umspielte abermals meine Lippen.
Das hier war meine Ally, da konnte man mir erzählen, was man wollte. Man mochte ihr die Erinnerungen genommen haben, aber dennoch war sie es, mit jeder Faser ihres Körpers und ich liebte diese unglaubliche Frau so dermaßen, dass es schon wehtun musste. Ich konnte mein Glück einfach nicht fassen.
Endlich hatten wir beide einen Ort, an den wir uns zurück ziehen konnten. Hier war unser zu Hause.
In nur ein paar Tagen war Weihnachten, ich musste mir unbedingt noch was für sie überlegen.
Etwas schwirrte mir im Kopf, aber ich wusste nicht, ob das nicht vielleicht zu früh war.
Ich verlor mich ein letztes Mal in ihren blauen Augen, bevor ich einschlief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Nov 11, 2014 6:23 am

Am nächsten Tag wachten wir sicherlich erst gegen Mittag auf. Obwohl es Winter war, schien die Sonne in unser Schlafzimmer und erhellte den Raum. Vorsichtig wandte ich mich unter der Decke und kuschelte mich enger an Jayce, der noch immer neben mir lag und so ruhig, wie lange nicht, geschlafen hatte. "Guten Morgen.", murmelte ich schlaftrunken und rieb mir die Augen. Gestern war schön gewesen und dieses gute Gefühl, was ich gestern verspürt hatte, war jetzt wieder da. "Hast du gut geschlafen, Schlafmütze?", fragte ich Jayce grinsend und küsste Jayce sanft. So glücklich wie ich es gerade war, war ich sicher lange nicht mehr gewesen. Das konnte ich mir gar nicht vorstellen.
Ich legte meinen Kopf auf die Brust von Jayce und schloss wieder die Augen, ich wollte den Augenblick noch auskosten. Ich ließ meine Gedanken Revue passieren und konzentrierte mich vollkommen auf den Herzschlag von Jayce. Bald würde Weihnachten sein, nur noch wenige Tage. Und ich wusste nicht, ob sich dieser Ryan bereiterklärt hatte, mir bei dem Geschenk für Jayce zu helfen. Ich würde wohl nicht den ganzen Tag mit Jayce hier liegen können. Er hatte sicher etwas zutun und ich würde wohl auch eine Beschäftigung finden, auch wenn diese darin lag mich um mein unsicheres Geschenk an ihn zu kümmern. Ich wusste nicht was Jayce sich wünschte, was er brauchte oder wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Nov 11, 2014 9:33 pm

Allys Stimme holte mich sanft aus dem Schlaf, doch ich brauchte einige Momente um wirklich wach zu werden. Ich blinzelte den Sonnenstrahlen, die in unser Schlafzimmer fielen entgegen. Ich rieb meine müden Augen und lächelte, als ich Ally erblickte. "Morgen", murmelte ich und nahm lächelnd den Kuss entgegen, den sie mir gab. "So gut wie lange nicht mehr", gab ich zurück und zog Ally noch enger an mich. "Und du, mein Engel?", fragte ich und drückte Ally sanft einen Kuss auf ihr blondes Haar.
Ich hatte keine Ahnung, wie spät es war, aber der Helligkeit draußen nach zu urteilen, war es Vormittag. Allerdings hatte ich auch keine Ahnung wann wir gestern eingeschlafen waren, aber das musste ziemlich spät gewesen sein. Dennoch hatte ich wirklich selten so gut geschlafen und es war ein unglaubliches Gefühl in den eigenen vier Wänden wach zu werden, daran konnte ich mich definitiv gewöhnen.
"Hast du Hunger?", fragte ich, als ich merkte, wie mein eigener Magen anfing zu knurren.
Wir hatten nicht viel im Haus, aber für ein Frühstück würde es reichen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Nov 11, 2014 9:43 pm

"Du weißt gar nicht wie erleichtert ich bin, dass du endlich wieder etwas Schlaf bekommen hast.", meinte ich lächelnd. "Sehr gut.", sagte ich und rieb mir die Augen vor Müdigkeit. Mein Blick wanderte langsam durch das Zimmer, unser Zimmer in unserem Haus. Durch den Gedanken alleine, verstärkte sich mein Lächeln nur noch mehr.
Auf die Frage ob ich Hunger habe, folgte ein knurrender Magen seinerseits. Ich musste leicht schmunzeln und nickte schließlich, da ich in den letzten Tagen nichts zu mir nehmen konnte. Zusammen standen Jayce und ich auf. Ich nahm mir einen Slip und zog diesen an, dann zog ich ein Shirt von Jayce an und tapste in die Küche während Jayce sich ebenfalls etwas anzog.
Als ich den Kühlschrank öffnete, merkte ich dass kaum etwas zum Essen da war. Natürlich reichte es noch für ein Frühstück, aber für mehr auch nicht. Ich nahm das Wasser heraus und außerdem die Butter und zwei Eier. Dann machte ich mich daran Jayce einen Kaffee zu kochen und dann Rührei zu machen. Als ich die Schritte von Jayce hinter mir hörte, drehte ich mich um und lehnte mich an die Theke. "Ich werd später mal losgehen und den Kühlschrank füllen. Ich muss eh weg, hab etwas mit Nici zu besprechen.", meinte ich lächelnd und kümmerte mich dann um das Rührei, welches schon in der Pfanne brutzelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Nov 11, 2014 10:18 pm

"Jaa, ich muss zugeben, dass es schon wohl gut war", sagte ich und grinste Ally an.
Auf meine Frage, ob sie hunger hatte, grinste sie, da sie meinen Magen wohl knurren hörte und dann nickte sie.
Wir schwangen unsere Beine aus dem Bett und ich sah, wie Ally schnell einen Slip und mein getragenes Shirt anzog und aus dem Zimmer verschwand. Ich holte mir eine neue Boxershorts aus dem Schrank und zog mir ein frisches Shirt und eine Jogginghose an, dann begab auch ich mich auf den Weg nach unten.
Schon im Flur roch ich, dass Ally bereits angefangen hatte Rührei zu machen und Kaffee für mich zu kochen. Ich kam in die Küche und Ally drehte sich dann zu mir um. Sie lehnte sich an die Theke und sagte mir, dass sie heute noch was vorhabe. Ich nickte.
"Okay, ich werde heute wohl nochmal ins Labor", sagte ich und ging um die Theke herum.
Ally sah unglaublich heiß aus, wie sie so im Slip und meinem Shirt vor dem Herd stand. Ich legte meine Arme von hinten um sie und küsste sanft ihren Nacken. "Kann ich meiner Traumfrau irgendwie helfen?", fragte ich und vergrub meine Nase in ihrem wohlriechenden Haar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Nov 11, 2014 10:29 pm

"Was denkst du wie lange du dort bleiben wirst? Damit ich eine ungefähre Zeitvorstellung davon hab.", fragte ich ihn und rührte um, damit mir bloß nicht das Ei verbrannte. Dann spürte ich seine Arme um mich und seine weichen Lippen in meinem Nacken. Ich bekam eine leichte Gänsehaut, genoss aber das ganze. "Du würdest mich wohl ablenken, ach...das tust du ja eh schon.", antwortete ich grinsend, wollte jedoch nicht dass er aufhörte.
Einige Augenblicke später war das Rührei fertig und ich versuchte irgendwie mich darauf zu konzentrieren, während Jayce noch immer die Arme um mich geschlossen hatte. Ich schob das Rührei in eine Schüssel und drehte mich mit dieser zu Jayce um. "Hier.", ich drückte sie ihm lächelnd in die Hand und befreite mich dann aus seiner Umarmung um Teller zu holen. Diese stellte ich auf den Tisch mitsamt einer Tasse, einem Glas und Besteck. Dann nahm ich ein paar Scheiben Toast, welche ich mit der Butter und den Getränken auf den Tisch stellte. "Ich bete jetzt einfach mal, dass das Brot nicht Jahrhunderte alt ist.", neckte ich Jayce, da der Inhalt des Kühlschranks und generell die Nahrungsmittel in diesem Haus eher dürftig waren.
Ich setzte mich Jayce gegenüber und goss mir Wasser in mein Glas ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Nov 11, 2014 10:46 pm

"Mhh gute Frage", murmelte ich und mein Blick wanderte zu der Uhr, die über der Tür in der Küche hing. Es war jetzt halb eins, wenn wir jetzt aßen und uns in Ruhe fertig machten, dann würden wir wohl so gegen halb 2 hier rauskommen. "Mh ich denke so bis sches, aber wenn dir das zu lang ist, sag es einfach, dann kann ich auch früher zurückkommen", sagte ich und küsste noch einmal Allys Nacken. Ich grinste. "Das kann ich gut", antwortete ich neckisch, bevor Ally sich mit der Schüssel, gefüllt mit Rührei, zu mir herumdrehte und mir eben diese in die Hand drückte.
Ich ging mit der Schüssel zum Tisch und stellte diese darauf ab.
Alls kam mit Brot, Butter, einem Glas und einer Tasse zum Tisch.
Ich musste breit Grinsen, als ich hörte, was Ally meinte.
"Ach, keine Sorge, Dosenbrot ist über Jahrhunderte haltbar", ich konnte mir ein Lachen nicht verkneifen.
Ally ließ sich auf den Stuhl mir gegenüber sinken und goss sich Wasser ein. Ich nahm die Tasse, die bereits mit Kaffee gefüllt war und nahm einen Schluck.
Wir frühstückten in Ruhe und räumten dann den Tisch ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Nov 11, 2014 10:58 pm

"Nein nein, das passt schon. Ich werd eh etwas brauchen, dann muss wenigstens keiner von uns beiden warten." Ich lächelte ihn an.
"Ich frag dich in 300 Jahren noch mal ob du das Brot essen willst.", ich streckte ihm frech die Zunge heraus und fing an mein Brot zu beschmieren.

Nachdem wir fertig waren mit frühstücken und ebenfalls auch schon alles abgeräumt hatten, zogen wir uns um. Obwohl wir uns Zeit ließen, waren wir schnell fertig. Zwischendurch hatte ich Nici angerufen, die mich abholen würde. Als ich es draußen hupen hörte, musste ich grinsen. "Dann bis später, Nici wird unruhig.", ich musste lachen und küsste Jayce kurz, aber zärtlich. Dann rannte ich, ehe Nici ein weiteres Mal anfangen würde zu hupen, die Treppe hinunter und nach draußen. Ich stieg in das Auto und Nici umarmte mich kurz. "Dann mal los.", meinte sie und fuhr los.
Der Tag mit Nici war schön, erst hatten wir mit Ryan telefoniert der mir alles über die Reise erklärt hatte und dann zeigte mir Nici, dass sie die Unterlagen bei sich verstecken würde. Dann tranken sie und ich eine Tasse Tee und redeten über alles, was in den letzten Tagen vorgefallen war und wie es zwischen ihr und Uriah lief. Außerdem grübelten wir, auf Nicis Anliegen, was Jayce mir wohl schenken würde. Ich empfand es schon als Geschenk, dass er sich so um das Haus gekümmert hatte, doch Nici wollte das nicht als Weihnachtsgeschenk akzeptieren.
Als es langsam spät wurde, holten Nici und ich noch Essen und brachten es schließlich in das kleine Haus. "Du, ich muss jetzt los. Ich bin mit Uriah verabredet.", meinte sie und umarmte mich ein letztes Mal. Ich erwiderte die Umarmung. "Heute war echt schön...", sagte ich leise und sie nickte. "Hat schon Wiederholungsbedarf.", Nici löste sich von mir und ging zur Tür. "Euch noch einen schönen Abend.", dann hörte ich wie die Tür zufiel und der Motor des Autos startete.
Ich packte, solange Jayce nicht da war, die Lebensmittel in den Kühlschrank und wollte gerade hoch ins Schlafzimmer gehen um mir etwas anzuziehen, als ich die Haustür hörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Nov 11, 2014 11:17 pm

Wir hatten keine Eile, sondern ließen uns Zeit, dennoch waren wir schnell fertig mit dem Aufräumen und dem Umziehen. Dann hörten wir es von draußen hupen und Ally verabschiedete sich von mir mit einem zärtlichen Kuss. "Viel Spaß", sagte ich und schaute ihr hinterher.
Als Ally weg war, machte ich mich schließlich selbst auf den Weg. Ich schnappte mir meinen Schal und meinen Mantel, zog meine Schuhe an und verließ unser kleines Haus. Ich ging durch die schneebedeckten Straßen zurück zu dem kleinen Krankenhaus -wenn man es denn so nennen konnte-. Ich begrüßte die Schwestern, die sich bis gestern noch um Ally gekümmert hatten und ging in das kleine Labor, was für mich eingerichtet worden war.
Dann machte ich mich wieder an die Arbeit.
Als ich das nächste mal auf die Uhr sah erschrak ich leicht. Es war bereits sechs, ich hatte die Zeit vollkommen vergessen. Aber ich war ziemlich gut weiter gekommen und beendete zufrieden den Tag im Labor.
Ich räumte alles schnell weg und machte mich dann wieder auf den Heimweg.
Als ich vor dem Haus stand, sah ich, dass Ally bereits zu Hause angekommen war. Ich öffnete die Tür und sah, wie Ally gerade auf dem Weg nach oben war, jedoch stehen blieb, als sie die Tür hörte.
Ich sah zu ihr hinauf und lächelte sie an. "Hallo mein Engel", begrüßte ich sie und legte meinen Schal und den Mantel ab, dann zog ich auch meine Schuhe aus und ging zu Ally, der ich einen zärtlichen Kuss auf die Lippen drückte. "Wie war dein Tag? Wie geht es Nici?", fragte ich und fuhr mir durch mein zerstrubbeltes Haar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Nov 12, 2014 6:26 am

"Hey.", meinte ich fröhlich und lehnte mich an die Wand. Ich sah Jayce dabei zu wie er seinen Schal und seinen Mantel auszog. Als er auch die Schuhe aushatte, kam er zu mir und küsste mich. Sanft erwiderte ich den Kuss und musste dann lächeln. "Wirklich schön. Ach Nici, der geht es gut. Sie hat sich wirklich gut erholt und schien auch gut drauf zu sein.", antwortete ich ihm und verschränkte seine Finger mit meinen. Zusammen gingen wir die Treppe hinauf in unser Schlafzimmer. "Wie war's im Labor?", fragte ich interessiert und ließ mich aufs Bett fallen. Mein Blick ruhte jedoch weiter auf Jayce, ich hatte ihn schon die wenigen Stunden vermisst. Natürlich war die Zeit mit Nici sehr schön gewesen, doch einfach nicht vergleichbar mit der Zeit welche ich mit Jayce verbrachte.
"Wie sieht's eigentlich mit Weihnachten aus? Ist irgendwas ausgemacht oder sind wir an dem Tag alleine?", ich fuhr mir durch mein blondes Haar und drehte mir dann eine Strähne um den Zeigefinger. Da ich mich nicht gut an meine Familie erinnern konnte, wusste ich nicht was sie erwarteten. Ob sie wollten, dass Jayce und ich zu ihnen kamen? Oder hatten seine Eltern dieses Bedürfnis geäußert? Vielleicht würden wir ja auch alleine sein, doch davon musste ich erfahren. Denn in diesem Falle müsste einiges vorbereitet werden.

[Wir könnten theoretisch einen kleinen Zeitsprung machen oder? So für ein paar Tage oder ähnliches. Natürlich nur wenn du willst Smile ]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   

Nach oben Nach unten
 

Jayce und Ally

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 39 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 21 ... 38, 39, 40  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Ex weg - langer Schmerz - Ally jetzt wieder ok

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Divergent [RPG] :: Papierkorb :: Np-Archiv-