Gesuche
Unbedingt benötigt

Jeanine Matthews

Aufnahmestopp

Ferox

Euer Team
Eric
, Nici
und Alex
werden eure Fragen beantworten & euch bei eueren Problemen helfen
Inplay
Chicago in der Zukunft: Die Welt ist in fünf Fraktionen unterteilt. Wie alle Sechzehnjährigen muss sich auch Beatrice einem Eignungstest unterziehen, um in eine der Fraktionen eingeordnet zu werden. Aber ihr Ergebnis ist nicht eindeutig: Sie ist eine Unbestimmte und somit eine große Gefahr für die Gemeinschaft. Aus Angst, ausgestoßen zu werden, verschweigt sie ihr Ergebnis und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das derer, die sie liebt, bedroht und muss sich zwangsläufig ihrem Mentor Four anvertrauen
Newsflash Was gibt es neues?Die Kategorien wurden neu angepasst und die Steckbriefvorlage wurde erneuert. Außerdem wurden die Regeln überarbeitet und die „Wer ist Online“ Anzeige ist ebenfalls erneuert worden
Divergent [RPG]


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Jayce und Ally

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Aug 19, 2014 9:24 pm

Ihre Blicke ruhten auf meiner Hand, die weiter Linien auf das Blatt zog. Immer wieder wanderte mein Blick über ihr Gesicht um meiner Hand Signale zu übermitteln, was sie zeichnen sollte.
"Naja, ich hab Zugang zu ziemlich allen leeren Gebäuden hier in der Umgebung und ich habe jeden Abend Zeit und natürlich möchte ich es... ein wenig Candor steckt noch immer in mir", antwortete ich lächelnd. Mein Herz hüpfte, seit sie gesagt hatte, dass sie mich auch wieder sehen wollte. Es war irgendwie aufregend, etwas verbotenes, so ein privater Kontakt zwischen den Fraktionen war nicht gewollt, aber sie war den Ärger wert. Auch, wenn ich sie eigentlich nicht genug dafür kannte, so sagte mir mein Gefühl, dass es richtig war. Und meine Gefühle meldeten sich zu selten, alsdass ich sie ignorieren konnte.
Ich beendete meine Zeichnung und reichte sie ihr. Natürlich hatte ich sie gezeichnet.
"Ich hoffe es gefällt dir", sagte ich und lächelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Aug 19, 2014 10:12 pm

"Such dir einen Termin aus und nenne mir ein Gebäude und ich werde da sein. Ich verspreche es." Ich beobachtete ihn weiter beim zeichnen, langsam formte sich ein Gesicht und ich wusste was er vorhatte.
Als er mir die Zeichnung gab musste ich lächeln, er hatte mich gezeichnet. Und es hätte wirklich mein Spiegelbild sein können, so ähnlich sah mir die Zeichnung. Nein, die Zeichnung sah sogar noch besser aus als ich. "Dankeschön...",ich sah Jayce in die Augen und musste automatisch lächeln.
Langsam richtete ich mich auf, die Zeichnung behielt ich weiter in der Hand. Mein Blick wanderte nach draußen. Ich musste langsam gehen, doch eigentlich wollte ich nicht. Ich wollte weiter bei Jayce bleiben und ihm zusehen wie er zeichnete oder seiner Arbeit nachging. Auch wollte ich mehr über ihn erfahren. Doch es musste sein, dass ich ging. Denn ein bisschen Schlaf wäre sinnvoll für den folgenden Tag.
"Ich muss langsam Nachhause. Es tut mir leid, ich würde liebend gerne viel länger bleiben."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ferox Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 2189
Anmeldedatum : 02.06.14
Alter : 22
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Aug 19, 2014 10:21 pm

Es freute mich, dass sie sich offenbar über die Zeichnung freute, für mich war es keine große Sache gewesen. Ich freute mich einfach, dass ich ihr etwas mitgeben konnte, etwas, was sie an mich erinnerte vielleicht.
Ich wollte, nein, ich musste sie wiedersehen. Es gab so viel an ihr, was ich noch wissen musste. Ich wollte sie näher kennen lernen und ihr wieder nahe sein, auch, wenn ich diese Seite von mir noch gar nicht kannte. Ich hatte niemals jemanden so nahe sein wollen, wie es im Moment der Fall war.
Als sie aufstand, stand ich wieder auf.
Natürlich musste sie gehen, sie war in einer anderen Fraktion, in dem falschen Gebiet, noch dazu war sie Initiantin, was bedeutete, dass ein Fehltritt den Rausschmiss bedeuten konnte.
"Nein, es ist okay, ich meine... es geht ja leider nicht anders, aber... wäre es zu aufdringlich, wenn ich dich bitten würde übermorgen schon wieder zu kommen? Ich meine... wenn dir das zu schnell geht, das zu früh ist, dann sag es ruhig", sagte ich und blickte sich mit einem leichten Lächeln an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Aug 19, 2014 10:33 pm

"Weißt du was Jayce? Übermorgen ist perfekt, ich freue mich jetzt schon. In welchem Gebäude bist du dann? Ich vermute nicht mehr hier oder?",in meiner Stimme lag schon der volle Tatendrang.
Ich ging Richtung Tür und drehte mich dann abermals zu ihm um und lächelte ihm glücklich zu. So viel gelächelt hatte ich das letzte Mal als Kind bei den Amite, danach war es immer nur ein unehrliches Lächeln meinerseits. "Was ein Zufall, dass ich dir begegnet bin. Und ganz im Ernst, ich bin glücklich darüber.",gab ich offen zu und ging dann den Gang entlang. Ich nahm meine Taschenlampe und schaltete diese ein um sicher wieder runter zu finden. Hoffentlich hatte bei den Ferox niemand meine Abwesenheit bemerkt, aber es hatte sich wirklich gelohnt hier her zu kommen. Und das nächstes Mal wenn ich mich mit dem Zug in diese Richtung bewegen würde, dann um Jayce wieder zusehen.
Ich wollte eigentlich nicht an die Gefahren denken, die auf ihn und mich zukommen könnten. Meine Mutter würde mich wohlmöglich anschreien wie dumm ich wäre, wie waghalsig es ist wegen eines fremden Typen sich in Gefahr zu begeben. Besonders da sie den Ken nicht traute, da sie selbst mal eine war. Aber Jayce war nicht so wie diese eingebildeten Ken, er war nett und vielleicht würde ich in ihm sogar einen Vertrauten finden. Nur weil wir uns für eine Fraktion entschieden hatten, sollte es uns doch nicht untersagt sein mit Leuten aus anderen Fraktionen Zeit zu verbringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Aug 19, 2014 10:47 pm

(Damn, grad mit Nici gepostet, fällt mir jetzt erst auf xD)

"Zwei Straßen weiter ist ein verlassenes, altes, kleine Häuschen, der Baustil ist sehr schön, du wirst es erkennen. Und ich freu mich auch jetzt schon", sagte ich mit strahlenden Augen. Ich folgte ihr bis zur Tür. "Ich auch", sagte ich leise, aber ich wusste, dass sie es gehört hatte.
Ich war mehr als froh gewesen sie zu treffen. Ich hatte natürlich nicht damit gerechnet sie oder überhaupt jemand zu treffen, aber es war das beste, was mir hätte passieren können. Ich blieb noch einen Moment einfach in der Tür stehen und war einfach in Gedanken, dann drehte ich mich um und suchte meine Sachen zusammen.
Die Blätter, die zuvor aus dem Buch gefallen waren, stopfte ich in meine Tasche und packte die Bücher, die ich mir aus dem Regal genommen hatte. Einige würden mir wohl bei meiner Arbeit weiterhelfen, die Blätter jedoch waren für mich.
Ich machte mich auf den Heimweg, der für mich nicht sehr weit war. Ich schloss meine Wohnungstür auf, ließ meine Tasche in die Ecke fallen und mich selbst auf meine Couch. Eine ganze Weile lag ich einfach nur da und lächelte wie ein Irrer die Decke an, bis ich schließlich einschlief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Di Aug 19, 2014 10:58 pm

Ich ging die Treppen hinunter und verließ das Gebäude, dann machte ich mich auf den Weg zum Zug. Mein Glück bestand darin, dass sofort einer kam und ich nur hineinspringen musste.
Ich ließ mich an die Wand gleiten und betrachtete im schwachen Licht des Mondes die Zeichnung. Vorsichtig rollte ich sie zusammen und sah mir die Umgebung an. Viel erkannte man nicht, doch ich wusste genau wo ich war. Ich kannte die Stadt fast in und auswendig, auch wenn ich die meiste zeit auf dem Land gewohnt hatte.
Als ich am Hauptquartier angekommen war, sprang ich aus dem Zug und machte mich auf den Weg zu den Schlafsälen. Hier begegnete ich niemanden und als ich in den Schlafsaal ging, war auch niemand mehr wach. Schnell versteckte ich die Zeichnung und zog mich um, dann legte ich mich unter meine Decke und schlief relativ schnell ein.
Die nächsten zwei Tage vergingen langsam, denn ich dachte eindeutig viel zu lange an Jayce. Aber irgendwie bekam ich die Zeit rum, was daran lag, dass wir die meiste Zeit Training hatten. Ich sah etwas mitgenommen aus, da ich von einem viel zu hochgewachsenen Typen beinahe zusammen geschlagen wurde.
Doch es war mir eigentlich alles egal, denn als es endlich Abend wurde machte ich mich auf den Weg zu dem Gebiet der Ken. Diesmal hatte ich außer meiner Taschenlampe und dem Messer auch Schokoladenkuchen dabei. Vielleicht wollte Jayce mal davon probieren, denn in der ganzen Stadt war bekannt dass dieser Kuchen wohl das beste sei was man an Nahrung bekam.
Als ich durch das Gebiet der Ken schlenderte, achtete ich darauf niemandem zu begegnen. Als ich das Haus fand, welches Jayce gemeint hatte musste ich lächeln. Es war klein, aber wirklich schön.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Aug 20, 2014 7:04 pm

Als ich am nächsten aufwachte, musste ich mir erst einmal bewusst werden, dass ich die gestrige Nacht nicht nur geträumt hatte. Es war eigentlich zu schon gewesen um wahr zu sein, aber ich war mir ziemlich sicher, dass ich mir das ganze nicht nur eingebildet hatte.
Dennoch musste ich nun wieder meinem Alltag nachgehen, also sprang ich unter die Dusche, aß eine Schüssel Müsli und machte mich dann auf den Weg zur Arbeit, wo die Zeit sich mehr zog als sonst. Allerdings war ich in meinen Gedanken auch oftmals eher bei Ally, als bei dem, was ich tat.
Den Abend verbrachte ich zu Hause und blätterte die Bücher, die ich gestern aus dem Gebäude mitgenommen hatte, durch und las hier und da ein paar Seiten.
Alles in allem war es eher eine magere Ausbeute gewesen, denn in den Büchern stand nichts wirklich, was ich nicht bereits wusste, aber besser als nichts.
Die Blätter jedoch, die aus einem der Bücher gefallen waren, waren sehr interessant. Alles, was ich darauf sah, war mir neu, hatte jedoch nichts mit meiner Arbeit zutun. Verschiedene Karten, auf einer waren mehrere Markierungen eingezeichnet und in unkenntlicher Handschrift stand "Experiment" an der Seite. Ein anderes Blatt zeigte etwas, was aussah wie mehrere Kugeln. Die Überschrift sagte "Das Sonnensystem". Ich grübelte einige Zeit darüber und schlief sogar darüber ein.
Der nächste Tag zog sich noch länger, weil ich es einfach nicht erwarten konnte sie wieder zu sehen.
Als ich endlich Feierabend hatte, beeilte ich mich nach Hause zu kommen. Ich zog mich um, packte meine Tasche und machte mich auf zu dem Haus, was ich Ally genannt hatte.
Der Strom war hier abgeschaltete, weswegen ich Kerzen eingepackt hatte und so einen der oberen Räume beleuchtete. Die Kerzen waren nicht um romantische Stimmung zu verbreiten, dennoch musste ich zugeben, dass es schon sehr gemütlich wurde.
Ich lehnte mich an die Wand und fing an zu zeichnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Aug 20, 2014 7:15 pm

Vorsichtig drückte ich die Tür auf und schloss sie hinter mir, ich wusste dass Jayce hier war. Der erste Grund dafür war das Licht welches ich von außen gesehen hatte und der zweite Grund bestätigte nur alles, denn im ganzen Haus roch es nach ihm. Ich musste lächeln und ging die Treppen des Hauses hinauf und den kleinen Gang entlang. Er führte mich zu dem Zimmer indem sich Jayce befand.
Vorsichtig öffnete ich die Tür und entdeckte an der Wand angelehnt Jayce, er zeichnete. "Hey.", sagte ich leise und schloss die Tür hinter mir. Er hatte im ganzen Raum Kerzen verteilt, wohlmöglich gab es hier einfach kein Licht. Doch das empfand ich sogar gut, denn der Raum wurde nur leicht erhellt und der Kerzenschein wirkte angenehm. Des weiteren sah man so die paar Kratzer in meinem Gesicht nicht so stark. Die Verletzungen waren nicht schlimm, aber trotzdem hatte ich schon etwas abbekommen was ich nicht verleugnen konnte.
Langsam ging ich auf Jayce zu und war wirklich froh ihn wieder zusehen. Mein Gedanken kreisten oft über ihn und die Nacht in der ich ihn kennenlernte. Jetzt war ich aber froh hier zu sein. "Was zeichnest du da?" Automatisch dachte ich an die Zeichnung von mir, oft konnte ich sie mir nicht ansehen. Aber trotzdem hatte ich das Bild immer vor Augen wie er es gezeichnet hatte. War das unser Geheimnis? Das wir uns hier heimlich trafen und über Gott und die Welt redeten? Irgendwie war es schön etwas mit ihm zu teilen, zum Beispiel diesen Abend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Aug 20, 2014 7:50 pm

Ich blickte auf, als ich Schritte hörte. Es konnte nur Ally sein und ich konnte es nicht erwarten, sie endlich wieder zu sehen. Als sich die Tür öffnete und Ally hereinkam, breitete sich eine Lächeln über meinem Gesicht aus.
"Hey", antwortete ich und blickte sie an. Auch, wenn das Licht durch die Kerzen nicht das hellst war, so erkannte ich doch, dass sie Kratzer im Gesicht hatte. Doch auch mit den Kratzern sah sie noch immer wunderschön aus. Ich schaute auf meinen Block, als sie fragte, was ich zeichnete, dann blickte ich wieder hoch. "Ach, nichts besonderes, ich habe nur die Skyline gezeichnet. Es ist schön, dass du da bist", antwortete ich und stand auf.
Ich wusste nicht, wie ich sie begrüßen sollte, aber zumindest aufstehen sollte ich, das gehörte sich so. "Ich hoffe es ist dir nicht.... ich weiß nicht... zu kitschig... oder Klischee-mäßig. Der Strom hier ist abgeschaltet. Aber ich wollte dir meinen Lieblingsort zeigen", sagte ich und blickte mich um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Aug 20, 2014 9:21 pm

Ungefähr einem Meter vor ihm blieb ich stehen und musterte ihn eindringlich. "Ich freu mich auch, dass ich hergekommen bin.", gab ich zurück und lächelte leicht. Ich sah mich kurz noch mal in dem Raum um bevor ich mich wieder zu ihm wandte. Es war ein schöner Raum, auch wenn er etwas altes und geheimnisvolles ausstrahlte wirkte er auch offen. Ich konnte verstehen, wieso dies hier sein Lieblingsort war. Höchstwahrscheinlich fand man auch hier seine Ruhe, denn es schien so als ob Jayce alleine diesen Platz beanspruchte. "Hier ist es wirklich schön und das mit den Kerzen konnte ich mir denken. Schließlich ist das Haus schon alt und niemand sieht sicherlich bedarf darin hier noch Strom fließen zu lassen."
Ich deute auf die Packung in meiner Hand mit dem Schokokuchen. Es war ein Papierteller mit Alufolie, also erkannte er eh nicht was sich darunter verbarg. "Ich hab mir gedacht, dass ich Schokoladenkuchen mitbringe. Vielleicht magst du das ja, ich weiß ja nicht so Recht.", ich machte eine kurze Pause. "Aber der Kuchen ist überall in der Stadt bekannt und ich wollte ihn mit dir teilen." Ich lächelte ihn schief an und sah ihm in seine Augen, es kam mir so vor als ob ich ihn Jahre nicht mehr gesehen hatte. Obwohl es nur zwei Tage waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Aug 20, 2014 9:33 pm

"Oh, das ist sehr nett", sagte ich und lächelte. "Und ja, ich habe auch schon von dem Kuchen gehört, aber noch nie probiert."
Ich bot ihr einen Platz an. Ich hatte zwei Decken und Kissen mitgebracht, aber schon vor ein paar Wochen, da ich gerne mal den einen oder anderen Abend hier verbrachte. Nirgendwo konnte ich besser ausspannen und zur Ruhe kommen als hier. Diese Mauern strahlten für mich Geborgenheit und Sicherheit aus und ich freute mich irgendwie das mit jemandem teilen zu können, auch, wenn ich mir nicht sicher war, ob es ihr genauso gefiel wie mir.
"Was hast du gemacht? Also ich meine wegen den Kratzern im Gesicht?", fragte ich dann, als wir uns auf die Kissen niedergelassen hatten.
Nun ja, ich konnte mir eigentlich denken, dass das vom Training kam, aber vielleicht steckte mehr dahinter und ich wollte sie auch einfach reden hören. Ich könnte ihr den ganzen Tag zuhören ohne müde zu werden.


Zuletzt von Jayce am Mi Aug 20, 2014 10:25 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Aug 20, 2014 10:08 pm

Ich setzte mich neben Jayce und stellte den Kuchen vor uns ab, dann lehnte ich mich zurück und sah ihn eindringlich ein. "Du wirst den Kuchen lieben, das ist eine Explosion auf der Zunge. ich kenn nichts besseres was es bei den Ferox gibt.", schwärmte ich und strich mir durch mein Haar. Da ich mein ganzes Leben lang mein Haar offen getragen hatte, einfach aus dem Grund da es bei den Amite so üblich war, konnte ich mich daran gewöhnen es zu einen Zopf zu machen. Bei den Ferox trug man keine offenen Haare, doch trotzdem lief ich ausschließlich so herum. Einzig und allein im Kampf waren sie zusammen, den Rest des Tages fielen sie mir unnütz im Gesicht herum.
"Sehr großer und breit gebauter Typ stand mit mir im Ring, er hat dann aber ein Messer gezückt was nicht erlaubt ist. Du verstehst schon. Auf jeden fall fand Eric das eigentlich ganz cool und hat ihn nicht abgehalten.", sagte ich und seufzte. "Ich bin ganz gut bei der Initation, deswegen fällt den anderen so etwas ein. Sie wollen mich lieber aus dem Weg haben und so geht das ja bekanntlich am einfachsten." Ich zog meine Beine an meinen Körper und lächelte schließlich wieder Jayce an. "Und gibt es bei dir was neues? Bist du mit deiner Arbeit voran gekommen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Aug 20, 2014 10:24 pm

"Na, da bin ich ja mal gespannt", sagte ich mit einem Grinsen. "Falls dir zu kalt werden sollte habe ich auch ein paar Decken. Ich meine nur... Nachts kann es hier schon sehr kalt werden", sagte ich und deutete auf die Decken, die eine Armlänge von mir entfernt lagen.
Als Ally mir von dem Vorfall erzählte, fing mein Herz an zu rasen. "Das ist doch Irrsinn, er sollte als Anführer dafür sorgen, dass sowas nicht passiert!", antwortete ich für meine Verhältnisse ziemlich aufgebracht. Es war doch nicht möglich, dass sowas passierte, wenn einer der Anführer in unmittelbarer Nähe war. Ich brauchte einen Moment um mich zu fangen. Als Ally nach meiner Arbeit fragte, schaute ich auf und blickte ihr in die Augen.
"Naja, die Bücher, die ich vorgestern mitgenommen habe, haben mir nicht viel neues gebracht. Vielleicht eine gute Ergänzung zu meinem bisherigen Materialien", erklärte ich. "Um ehrlich zu sein, war ich auch ziemlich abgelenkt in den letzten 2 Tagen", fügte ich dann hinzu. Vorteil der Kerzen war auch, dass sie so nicht sah, dass ich leicht errötete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Aug 20, 2014 10:34 pm

"Ich werde dir dafür höchstwahrscheinlich später noch danken wenn ich anfange zu zittern.", ich lächelte leicht. An Decken hätte ich wohl nie gedacht, auch wenn ich gewusst hätte dass es kalt werden würde. ich hätte wohlmöglich einfach versucht das zu verdrängen und später bereut.
"Sorge bei den Ferox? Kannst du vergessen. Solange dein Herz noch schlägt ist es halb so wild.",ich zuckte mit den Schultern. "Ist eine wirkliche Umgewöhnung wenn man von den Amite kommt." Jayce regte sich auf, was ich von ihm nicht erwartet hatte. Fand er es schlimm, dass wir bei den Ferox so behandelt wurden? Vielleicht wirklich, aber leider konnte er daran nichts ändern. Aber es war mir egal was passiert war, solange ich jetzt hier sein konnte.
"Ich wünschte, ich könnte dir helfen. Aber das kann ich ja leider nicht.", etwas Bedauern schwappte in meiner Stimme.
"Und was hat dich so abgelenkt? Tut mir leid, dass ich frage aber jetzt bin ich neugierig.", ich drehte mich zu ihm sodass meine linke Schulter an der Wand angelehnt war und mein Oberkörper vollkommen in seine Richtung zeigte. Ich sah auf meine Beine die seinen Oberschenkel leicht berührten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Aug 20, 2014 10:52 pm

"Dafür musst du mir nicht danken", sagte ich lächelnd und lehnte mich mit dem Rücken an die Wand.
"Ja, naja... etwas, was ich niemals verstehen werde. Ich meine... Kampfpraktiken sammeln ist ja schön und gut, aber es sollte alles seine Grenze haben, gerade, wenn sogar Regeln aufgestellt sind...", ich seufzte. Mal abgesehen davon, dass es natürlich auch eine ganz andere Fraktion war und ich ohnehin niemals Mitspracherecht hatte. Ich schüttelte noch einmal den Kopf, aber es war nun einmal so, auch, wenn es mir nicht gefiel.
Allerdings schaffte sie es mir direkt auch wieder ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern. Es war schon irgendwie schön zu hören, dass sie mir helfen wollte. Sie half mir irgendwie. Zwar nicht bei der Arbeit, aber durch sie fand ich eine ganz neue Seite an mir und Gefühle kamen auf, die ich bisher nicht kannte. Noch nie hatte ich mir wirklich Sorgen um jemanden gemacht, noch nie wollte ich jemanden so sehr sehen und jemandem so nahm sein. Es war toll.
Als sie jedoch fragte, was mich abgelenkt hatte, errötete ich noch mehr und mein Herz schlug schneller.
"Um ehrlich zu sein... du. Ich hab ständig an vorgestern gedacht und vor allem an dich... entschuldige, wenn das jetzt kitschig klingt oder so und ich will dich auch nicht bedrängen oder sowas... ich genieße es nur mit dir Zeit zu verbringen....", murmelte ich und blickte hinab, wo sich mein Oberschenkel und ihre Beine leicht berührten. Ich spielte mit meinen Händen, weil ich nicht wusste, was ich machen sollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Mi Aug 20, 2014 11:06 pm

"Ich hoffe, dass ich mal an deren Stelle komme. Ich würde alles anders machen. Aber nicht nur deswegen würde ich gerne ganz nach oben kommen. Aber das kann sich eh keiner vorstellen, mich als Oberhaupt der Ferox.",ich lachte leicht und packte den Kuchen aus. Sofort stieg mir der saftig-süße Geruch in die Nase und ich musste lächeln. Als der Kuchen hingestellt wurde, hatte ich alle weggeschubst um an die beiden größten Stücke des Kuchens zu kommen. Jayce würde begeistert sein, wenn er den Kuchen probieren würde. Nein, er würde mehr als begeistert sein und sich wünschen, dass die Ken auch den Kuchen anbieten würden.
Als Jayce erzählte wovon er abgelenkt war, wurde ich rot. Seine Wort waren süß, obwohl er schon zum zweiten mal an diesem Abend versuchte zu sagen, dass er sich nicht kitschig verhielt. Ich fand das weder kitschig noch aufdringlich, sondern wirklich süß. Zum ersten Mal merkte ich seit Wochen, dass irgendjemand Gefallen an meiner Gesellschaft hatte.
Er senkte den Blick und ich musterte ihn kurz, bevor ich vorsichtig meine Fingerspitzen an seine Wange legte. Ich sorgte dafür, dass er mir in die Augen sah. "Du bist nicht der Einzige de es so ergangen ist. Ich genieße es ebenfalls mit dir Zeit zu verbringen, es ist wirklich schön mit dir zu reden.",gab ich zu. Was würde wohl eine dritte Person denken, wenn sie uns dabei beobachten würde? Wir beide waren unglaublich rot geworden und dann auch noch meine Hand an seiner Wange. Aber zum Glück waren wir einfach alleine und konnten ungestört reden und uns vielleicht etwas zu lange anschauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Do Aug 21, 2014 7:44 am

"Ich denke das würde den Ferox mal gut tun. Ich meine jemanden wie dich an der Spitze haben, jemanden mit Köpfchen, der weiß, worauf es wirklich ankommt, nicht nur auf wahllose Kämpfe und dergleichen", antwortete ich. Das meinte ich wirklich ernst. Die meisten Ferox waren einfach Kampfmaschinen, programmiert darauf zu verteidigen und zu kämpfen und das ohne Sinn und Verstand.
Ally öffnete die Alufolie und zum Vorschein kam der besagte Kuchen. Er roch sehr süß und sah unheimlich saftig aus.
Ich blickte noch immer hinunter, als ich plötzlich ihre Fingerspitzen an meiner Wange spürte. Sie brachte mich dazu sie anzuschauen. Ihre Augen waren so wunderschön und als sie sagte, dass es ihr ebenso ging musste ich doch wieder ein wenig lächeln. Ich kannte diese Gefühle einfach nicht, wusste nicht, wie man sich bei einem Mädchen richtig verhielt. Ich war ein totaler Anfänger und ich wollte nichts tun, was sie verschrecken könnte.
Ihre Gesicht hatte sich schon nach der ersten Nacht quasi in mein Gehirn eingebrannt. Noch immer spürte ich ihre Finger auf meiner Wange und vorsichtig berührte ich sie mit meinen. Ich wusste nicht, was ich sagen sollte und ich hatte gerade auch nicht wirklich das Bedürfnis etwas zu sagen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Do Aug 21, 2014 8:46 am

"Ja, da hast du Recht. Aber einen Vorteil sehe ich noch darin, denn ich könnte so oft wie ich möchte hier her kommen.",antwortete ich. Ich konnte es mir jedoch nicht vorstellen, an der Spitze der Ferox zu stehen. Dafür musste man einfach eiskalt und unberechenbar sein. Und in Jayce Anwesenheit war ich einfach zu nett, als dass ich mir vorstellen könnte mal eine Fraktion anzuführen. Geschweige denn dort etwas zu verändern.
Als ich ihm so in den Augen sah, war schweigen eigentlich das schönste was man sich vorstellen konnte. Jedes einzelne Wort könnte etwas ruinieren und irgendwie war es gerade das, was ich nicht wollte. Ich fühlte mich geborgen in Jayce Anwesenheit und ich war glücklich, wirklich glücklich. Als ob ich ihn schon Jahre kennen würde, als ob wir zusammen aufgewachsen wären und uns in und auswendig kannten.
Seine Berührungen waren warm und angenehm auf meiner Haut. Doch auf was hatte ich mich eingelassen? Das hier war so schrecklich verboten, schon alleine das Reden war nicht gerne angesehen. Doch, dass wir uns nun so anschauten und uns vorsichtig berührten schien wirklich Regeln zu brechen. Nicht dass mir das hier unangenehm war, ganz das Gegenteil sogar, aber in was ritten wir uns da gerade hinein? Trotz meiner Zweifel, wollte ich aber nicht dass es aufhörte. Vielleicht war es gerade einfach richtig so.
Vor zwei Tagen hatte jayce gemeint, er hätte bisher nie so lange mit einem Mädchen gesprochen. Beschränkte sich das nur auf das Reden? Oder hieß es, dass er noch nie wirklich Erfahrungen mit einem Mädchen gesammelt hatte? Es schreckte mich nicht ab, aber die kleine Frage stellte ich mir trotzdem. Irgendwann würde ich ihn das mal fragen, jetzt aber bloß nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Do Aug 21, 2014 7:11 pm

Vorsichtig umfasste ich ihre Finger und nahm sie so langsam von meiner Wange, doch ich ließ sie nicht los, ich hielt sie weiterhin sanft fest. Ich schaute auf unsere Hände, dann wanderte mein Blick hoch und suchte ihre Augen, in denen ich mich so gern verlor.
Ich wusste, dass es falsch war, etwas, was niemals geduldet werden würde in unserem System. Aber... was war das hier eigentlich? Ich wusste es selbst nicht, aber ich fühlte mich einfach so unendlich wohl bei ihr. Dieses Gefühl hatte ich noch nie.
Ihre Finger waren warm, sie hatte Schwielen an den Händen, welche vermutlich vom Training kamen, aber das machte mir nichts. Ihre Nähe und die Berührungen waren so überwältigend. Am liebsten würde ich sie niemals wieder loslassen, auch, wenn ich wusste, dass das Irrsinn war.
Ich atmete ihren Geruch ein und spürte, wie sie atmete.
Mein Herz raste und ich sagte ihm innerlich immer wieder es solle sich beruhigen, aber vergeblich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Do Aug 21, 2014 7:33 pm

Als meine Hand in seiner lag, musste ich lächeln. Ich war mir nicht sicher wieso, aber man sollte sich wohl nicht über alles Gedanken machen. Wer hätte erwartet, dass Jayce und ich in diese Situation geraten würden? Wohl keiner. Und das System der Fraktionen sah so etwas nicht vor, es passte einfach nicht da rein. Doch lag man mit der Vermutung richtig, dass es so etwas nur innerhalb einer und derselben Fraktion geschehen durfte? So wie es aussah, lag jeder damit falsch. Jayce und ich verstanden und eigentlich prächtig und auch wenn ich ihn eigentlich gar nicht kannte, war dieser Augenblick hier besonders. Würde ich lügen wenn ich sagen würde, dass es der besonderste Augenblick meines Lebens war? Eindeutig nein.
Vorsichtig sah ich auf meine Finger, welche sich ineinander verschlangen. Die Berührung gab mir das Gefühl, endlich komplett zu sein. Normalerweise glaubte ich an so etwas nicht, aber es wäre alles glatt gelogen. Denn es war wirklich schön, doch ich wusste einfach nicht was ich tun sollte. Er gehörte schließlich den Ken an und die brachen ja wohl ungern Regeln oder? Und ich als Ferox sollte mich gegenüber ihm zurückhalten, denn er sollte festlegen wie weit er gegen was verstoßen wollte. Aber mehr als das, mehr müsste es nicht geben. Hiermit gab ich mich zufrieden, da er mir mehr Geborgenheit gab als alles andere auf dieser Welt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Do Aug 21, 2014 7:44 pm

Unsere Finger waren ineinander verschränkt und das fühlte sich so unendlich gut an, als wäre es etwas, was mir immer gefehlt hätte, ohne, dass ich es vorher gewusst hätte.
Mein Herz raste noch immer. Ich konnte es einfach nicht glauben, was hier gerade geschah. Wir waren uns so nah, wie ich noch niemals einem Mädchen gewesen war und ich genoss es einfach. Gefühle, die ich nicht kannte, erfüllten mich, auch, wenn das eigentlich nicht sein durfte. Sie war eine Ferox und ich bei den Ken, aber das Fraktionssystem erschien mir jetzt, in diesem Moment, so unsinnig und unwichtig. Der Fakt, dass sie ihre Hand noch nicht weggezogen hatte, bestätigte mich darin, dass das hier richtig war.
Ich hob meine andere Hand und legte sie sanft an ihre Wange. Ein leichtes Lächeln umspielte meine Lippen.
Ich muss es einfach tun..., dachte ich.
Ich lehnte mich etwas vor, um ihr noch näher zu kommen, meine Hand noch immer auf ihrer Wange, und dann küsste ich sie vorsichtig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Do Aug 21, 2014 8:06 pm

Mich sollte wer kneifen, das konnte nicht wahr sein. Wir waren wirklich vor etwas, was uns fraktionslos machen konnte. Man würde uns dafür auslachen, dass wir uns hier so nahe waren. Aber das war doch das, was jedes Mädchen wollte.
Jayce legte seine andere Hand an meine Wange und kam mir näher, sodass ich seinen warmen Atem auf seiner Haut spüren konnte. Und dann verschmolzen seine Lippen mit meinen. Es war wirklich ein ganz neues Gefühl, denn ein warmer Schauer jagte mir über den Rücken und meine Lippen formten ein Lächeln. Ich erwiderte den Kuss sanft und legte vorsichtig meine andere Hand auf seinen Oberkörper und rückte noch ein Stück näher zu ihm. Ich nannte dies hier alles Schicksal, dass ich ihn vor zwei Tagen gefunden hatte, dass wir miteinander sprachen und uns jetzt wieder getroffen.
Meine Lippen kribbelten unter seinen und als unsere Lippen voneinander ließen, wollte ich nicht dass es einfach so endete. Unsere Lippen waren nur einen geschätzten Zentimeter voneinander entfernt, als ich diesmal meine Lippen auf seine legte und ihn etwas offener küsste. Dieser Kuss war nicht mehr ganz so vorsichtig wie der erste, aber diesen Kuss musste er mir einfach gewähren. Das war fast eine indirekte Frage zwischen uns beiden, da der vorherige Kuss eher vorsichtiger gehalten war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Do Aug 21, 2014 8:18 pm

Ich konnte keinen klaren Gedanken fassen, es war einfach unglaublich. Meine Augen waren geschlossen, als ich sie küsste und als ich spürte, dass ihre Lippen den Kuss erwiderten, schien wirklich alles perfekt zu sein. Ihre Lippen waren so zart und dieses Gefühl war einfach unglaublich. Es musste einfach richtig sein. Es sollte so sein, dass wir uns getroffen hatten, dass niemand zurückgeschreckt hatte, als wir uns trafen, dass wir anscheinend beide das gleiche fühlten.
Ich spürte, wie sie ihre Hand auf meinen Oberkörper legte und noch ein Stück näher heranrückte. Nun würde sie mein rasendes Herz fühlen können, aber das war ok, sie sollte wissen, dass sie mein Herz dazu brachte verrückt zuspielen.
Als unsere Lippen sich lösten, breitete sich ein Lächeln in meinem Gesicht aus. Noch immer waren wir uns so nahe, meine Hand noch immer auf ihrer warmen Wange und unsere Nasen berührten sich. Dann küsste sie mich. Der Kuss war fordernder und ich erwiderte ihn. Ich ließ meine Hand von ihrer Wange in ihren Nacken wandern und zog sie so sanft noch enger zu mir.
Es war einfach unglaublich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ferox Initiant
avatar
Anzahl der Beiträge : 2055
Anmeldedatum : 16.08.14
Alter : 19
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Do Aug 21, 2014 8:43 pm

Als er meinen Kuss erwiderte, wusste ich dass es wirklich richtig war. Nichts hätte in diesem Augenblick richtiger sein können als die Küsse die wir uns schenkten. Die Hand von Jayce wanderte in meinen Nacken und zog mich noch enger an seinen Körper, weswegen ich schnell auf seinem Schoß saß um ihm noch näher sein zu können. Da er sich gegen nichts wehrte, war anscheinend alles in bester Ordnung was das Gefühl verstärkte, dass ihm es auch gefiel. Sicher gefielen ihm die Küsse genauso wie mir und ich würde es gar nicht wagen, mich von seinen Lippen zu trennen. Nicht jetzt, das wäre wohl für mich das schlimmste. Besonders da ich eine riesige Sehnsucht nach seinen Lippen verspüren würde.
Doch trotzdem lösten sich unsere Lippen leicht voneinander, da uns langsam die Luft ausging. Die sehr innigen Küssen raubten mir ebenso wie ihm den Atem.
Ich lächelte ihn vorsichtig an und mein eine Hand strich über seine Wange. Mein Daumen fuhr leicht über seine Lippen, diese wohlgeformten Lippen die ich bisher noch bei keinem anderen Jungen gesehen hatte. Dieser Augenblick hatte nur uns gehört und wir hatten ihn miteinander geteilt und teilten ihn noch immer. Es war etwas total unerwartetes und war nur um so schöner.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://whenthesungoesdown.forumieren.com
Ken Mitglied
avatar
Anzahl der Beiträge : 1571
Anmeldedatum : 02.08.14
Alter : 21
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   Do Aug 21, 2014 8:54 pm

Ich hatte nie zuvor ein Mädchen geküsst und ich war froh, dass ich diesen Moment mit Ally teilen durfte. Es war einfach perfekt. Sie war perfekt. Es war unglaublich, dass sie jemanden wie mich, nein, dass sie mich ebenso mochte. Ich konnte nicht genug von ihren Küssen bekommen und genoss die unglaubliche Nähe. Sie saß auf meinem Schoß und es fühlte sich alles so richtig und vollkommen an.
Irgendwann lösten sich unsere Lippen voneinander. Ich erblickte ihr bezauberndes Lächeln und spürte ihre Hand auf meiner Wange. Sie fuhr mit dem Daumen über meine Lippen, die ich daraufhin aus Reflex wieder befeuchtete.
Mein Herz hatte sich endlich beruhigt. Noch immer war ich sprachlos und einfach unendlich glücklich. Ich spürte ihren sanften Atem auf meiner Haut und strich sanft über ihr Haar.
Alles an ihr war einfach perfekt und so unglaublich schön. Vorsichtig strich ich eine Strähne hinter ihr Ohr und ließ ich meinen Daumen über die Kratzer in ihrem Gesicht wandern. Das Lächeln würde wohl niemals mehr aus meinem Gesicht verschwinden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte
BeitragThema: Re: Jayce und Ally   

Nach oben Nach unten
 

Jayce und Ally

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 21 ... 40  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Ex weg - langer Schmerz - Ally jetzt wieder ok

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Divergent [RPG] :: Papierkorb :: Np-Archiv-