Gesuche
Unbedingt benötigt

Jeanine Matthews

Aufnahmestopp

Ferox

Euer Team
Eric
, Nici
und Alex
werden eure Fragen beantworten & euch bei eueren Problemen helfen
Inplay
Chicago in der Zukunft: Die Welt ist in fünf Fraktionen unterteilt. Wie alle Sechzehnjährigen muss sich auch Beatrice einem Eignungstest unterziehen, um in eine der Fraktionen eingeordnet zu werden. Aber ihr Ergebnis ist nicht eindeutig: Sie ist eine Unbestimmte und somit eine große Gefahr für die Gemeinschaft. Aus Angst, ausgestoßen zu werden, verschweigt sie ihr Ergebnis und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das derer, die sie liebt, bedroht und muss sich zwangsläufig ihrem Mentor Four anvertrauen
Newsflash Was gibt es neues?Die Kategorien wurden neu angepasst und die Steckbriefvorlage wurde erneuert. Außerdem wurden die Regeln überarbeitet und die „Wer ist Online“ Anzeige ist ebenfalls erneuert worden
Divergent [RPG]


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Irene Reynolds

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
avatar
Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 29.05.15
Ort : Ken-Gelände
BeitragThema: Irene Reynolds   Fr Mai 29, 2015 5:10 pm


Allgemeines

Name: Irene (Bedeutung: Die Friedliche | Frieden)
Nachname: Reynolds
Spitzname: Rens
Alter: 17
Geburtstag: 13. September
Geburtsort: Ferox-Gelände, Chicago
Wohnort: Ken-Gelände, Chicago

Familie

Mutter:
Selene Reynolds (geb. Keating)

(Avatar: Sarah Gadon)

mit 26 Jahren verstorben | Ferox (ehem. Ken)
Irene weiß sehr wenig, nahezu nichts, über ihre Mutter, da diese früh und wenige Wochen nach ihrer Geburt tödlich verunglückte, als sie in der Nacht auf dem ferox-Gelände unterwegs war.

Vater:
Harrison Reynolds

(Avatar: Nikolaj Coster-Waldau)

43 Jahre | Ferox | Trainer
Irena und ihr Vater stehen eng zu einander. Er war das einzige verbliebene Elternteil, weswegen ihn diese Verantwortung anfangs schwer traf. Doch mittlerweile liebt er seine Tochter und sie ihn, obwohl sie nicht seine Stärken im Kampf zeigt und ihrer Mutter wahrscheinlich ähnlicher ist, als Harrison lieb ist.

Geschwister:
/

Onkel:
Thorren Reynolds

(Avatar: Josh Halloway)

42 Jahre | Ferox | Wachposten am Zaun
Mit ihrem Onkel (Bruder ihres Vaters) kommt Irene normalerweise sehr gut klar. Jedenfalls solange seine Frau nicht in der Nähe ist, dann wird auch Thorren zu einer Art „Kotzbrocken“.

Tante:
Steph Reynolds

(Avatar: Amber Heard)

29 Jahre | Ferox (ehem. Amite) | Wachposten am Zaun
Steph ist nicht gerade Irenes Wunsch-Tante, da sie ziemlich oft meckert und sich gerne in ihrem Selbstmitleid ertränkt, weil die Schwangerschaft doch zu Streifen auf ihrem Bauch geführt hat. Außerdem ließ sie ihren Sohn alleine und gab ihn in Obhut von Irene, die sehr mit der situation überfordert war.

Cousin:
Paul Reynolds

3 Jahre | Ferox
Irenes kleiner Cousin, der ihr sehr am Herzen liegt.

Charakter

Bild:

(Avatar: Freya Mavor)

Aussehen:
Irene ist normal groß (ca. 1,65m) und hat eine recht weibliche Figur. Zu ihrer Zeit als Ferox hatte sie Muskeln, die aber mehr und mehr abnahmen, da sie kein Training mehr machte.
Sie hat große blaue Augen, die manchmal schon ins gräuliche übergehen. Am Rand ihrer Iris befindet sich ein dunkelblauer Kreis, der die Töne nur betont. Sie hat lange Wimpern, die sie gerne mit Wimperntusche nachzieht, damit sie noch länger wirken. Allgemein schminkt sie sich auch weiterhin bei den Ken, allerdings ein wenig dezenter.
Ihre Haut ist voller Sommersprossen, die sie sehr schnell bekommt, sobald sie in die Sonne geht. Schon wenige Minuten oder Stunden reichen, damit sich ein neuer Sonnenpunkt auf ihrer Haut zeigt.
Die Haare sind blond und haben einen leichten Rotstich, der besonders im Sommer oder wenn sie blaue Sachen trägt zum Vorschein kommt. Irenes Locken wollen selten verschwinden, so viel Mühe sie sich auch gibt.

Charaktereigenschaften:
Irene ist eine wahre Ferox gewesen. Jedenfalls, wenn man sie in ihrer Zeit vor den Ken kennengelernt hat. Sie scheint extrovertiert und ein wenig egozentrisch, was sie zu einem geringen Anteil wahrscheinlich sogar ist. In extremen Situationen wagt sie viel, aber erst nachdem sie sich sicher ist, dass es nicht zu weitreichende Folgen hat. Daraus ist zu schließen, dass sie sehr überlegt handelt und bestimmte Situationen genau durchdenkt, ehe sie präzise agiert. Durch ihren Vater lernte sie, was es heißt mutig zu sein und seine Ehre zu bewahren. Er verfechtet diese Werte, sieht es aber auch als nobel an, Schwäche zu zeigen.
Irene kann wenig mit den „neuen“ Werten der Ferox anfangen, weil sie körperlich dem Durchschnitt vollkommen unterlegen ist und gleichzeitig viel zu viel nachdenkt.
Irene ist arrogant, was sich besonders gegenüber Fremden zeigt. Außerdem ist sie klug, neugierig, hinterfragt Dinge, manchmal sehr ernst, diskutiert gerne, ist stolz und ehrgeizig.

Stärken:
~ Literatur
~ Biologie
~ (tanzen)
~ sich zu verstellen
~ lügen

Schwächen:
~ Nahkampf (bei den Ferox)
~ Mathematik
~ freundlich gegenüber allen sein
~ lügen (bei ihren Vater)

Vorlieben:
~ lesen
~ wenige Freunde
~ sich (geringfügig) über Leute lustig machen
~ planen und zeichnen
~ grübeln
~ Schokoladenmuffins

Abneigungen:
~ Hunde
~ zu enge Kleidung
~ hochgesteckte Haare
~ ihre angeheiratete Tante

Vergangenheit

Lebenslauf:
Irene wurde am 13. September als Tochter von Harrison und Selene Reynolds, auf dem Ferox-Gelände in Chicago geboren. Wenige Monate nach dieser Geburt verstarb Irenes Mutter, als diese nachts auf dem Gelände unterwegs war und in die Schlucht fiel. Angeblich soll es ein Selbstmord gewesen sein, woran Irene selbst nicht glaubt, weil es in ihren Augen sehr unlogisch ist, dass ihre Mutter ein kleines Baby alleine lässt und sich ihr leben nimmt.
Das junge Kind wurde von diesem Moment an von Harrison erzogen, der zu diesem Zeitpunkt von einer spielerischen Natur geprägt war und mit dieser plötzlichen alleinigen Verantwortung nichts anzufangen wusste. Durch seine Freunde geneckt, witterte er eine Art Herausforderung in der Erziehung, aus der sich nur ein Feigling entziehen würde. Um das Gegenteil zu beweisen, kümmerte er sich von da an alleine um Irene.
Irene wurde ein lebensfrohes Mädchen, was schnell Kontakt und Anschluss an die gleichaltrigen Ferox fand. Ein Mädchen Mayra war einst ihre beste Freundin (zumindest in jungen Jahren), doch stürzte sie mit 10 Jahren, schlug sich den Kopf auf und erlag ihren Verletzungen. Dies war maßgebend für Irene, sodass sie langsam vorsichtiger wurde.
Durch Irene's Statur und die körperliche Unterlegenheit, entschied sich Harrison seiner Tochter zu trainieren, um ihr bessere Möglichkeiten zu geben, sich zu verteidigen, da es nicht gerade sinnvoll war, bei den Ferox schwach zu sein.
Irene tat sich in diesen Trainingsstunden sehr schwer, zum Leid von Harrison, der einsah, dass Irene das charakterliche Ebenbild ihrer Mutter war.
Als Irene in die Schule kam, zeigte sie schnell Interesse an den Forschungen und Literatur, was dafür sorgte, dass manche ihrer Ferox-Freunde sie neckten, sie wäre eher eine Ken als eine Ferox. Obwohl sie das ärgerte, hegte sie weiterhin ein starkes Interesse an Büchern, weswegen Harrison ihr die verbliebenen Bücher ihrer Mutter (welche zu Lebzeiten sammelte) bekam. Die drei verbliebenen Bücher las Irene binnen weniger Monate und wiederholte es immer wieder.
Als Irene 14 Jahre alt war, lachte sich ihr Onkel, mit dem sie sich eigentlich gut verstand, eine deutlich jüngere Frau an. Diese heiratete er auch sofort und bekam mit ihr schließlich einen Sohn, obwohl Irene bezweifelte, dass es überhaupt der Sohn ihres Onkels war. Kaum war dies passiert, wurde der Junge nahezu vernachlässigt und ihr Onkel und „Tante“ hatten weiterhin ihren Spaß.
Mit 14 begann Irene sich die Haare zu tönen und probierte alle möglichen Farben aus, die ihr einfielen, dies stoppte 4 Wochen vor ihrer Entscheidung. In diesem Zeitraum durfte sie sich auch ein Tattoo stechen lassen. Mit den Worten „Ich bereue nichts“.

Am Tag der Entscheidungs-Zeremonie war Irene sehr aufgeregt, hatte sie ihre Entscheidung schon gefällt. Als ihr Name aufgerufen wurde, ging sie nach vorne und zögerte eine Weile. ISchließlich ließ sie das Blut in die Schale mit Wasser fallen und wechselte somit offiziell zu den Ken, zu welchen sie sich setzte.
Damit begann ihr neues Leben. Bei den Ken konnte sie sich schnell einleben und überstand Initiation. Mittlerweile ist sie sehr glücklich bei den Ken und hat auch einige Freundschaften geschlossen. Ihren Vater besucht sie an den Besucher-Tagen hin und wieder

Alte Fraktion:
Ferox
Neue Fraktion:
Ken

Persönliches:

Name: Ann
Alter: 16
Regeln gelesen?: ja
Zweitcharaktere?: nein
Wie hast du uns gefunden?: über Foren von forumieren + Internet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Irene Reynolds

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Divergent [RPG] :: Charaktere :: Die Akten :: Ken-